Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Unter Strom – wie geht es weiter bei der Energiewende?

MdL Martin Huber lädt zu zweitem Bürgerforum "Tacheles"

16.10.2014

Wie geht es mit der Energiewende in der Region Altötting/Mühldorf voran? / Veranstaltungsreihe Tacheles von Martin Huber, bei der die Menschen Klartext hören und auf eine neue Weise ihre Meinung einbringen können, geht in die zweite Runde


Nach dem großen Erfolg der ersten Veranstaltung von „Tacheles – Das Bürgerforum“ setzt Martin Huber nun die Reihe fort und veranstaltet ein zweites Bürgerforum zum Thema Energiewende. Unter dem Motto „Unter Strom – wie geht es weiter bei der Energiewende?“ dreht sich die Diskussion um Fragen nach der Energiewende vor Ort, dem Strompreis, Stromtrassen und Speichermöglichkeiten.

„Die Energiewende ist ein Mega-Thema, das viele Chancen gerade für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort bietet. Ich will die Menschen mit ihren Ideen und Meinungen für die Umsetzung der Energiewende mitnehmen und ihre Vorstellungen in meine Arbeit aufnehmen“, erklärt Dr. Martin Huber.

Am Montag, den 3. November empfängt der CSU-Abgeordnete ab 19.30 Uhr im Restaurant „Kantine“ in Töging a. Inn Staatsminister a. D. Erwin Huber und den Leiter des Energiecampus Nürnberg, Prof. Dr.-Ing. Franz Arlt. Der offene Diskurs über die Zukunft der Energiewende steht für Martin Huber im Mittelpunkt.

Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses, Erwin Huber, betont, dass die bayerische Landespolitik offen für innovative Technologien sein müsse. „Es reicht nicht, nur neue Kraftwerke oder Stromtrassen zu bauen, wir müssen auch im Bereich der Speichertechnologie unbedingt vorankommen.“ Professor Arlt forscht auf dem Gebiet der Speichermöglichkeiten und setzt vollkommen auf die vielversprechenden Entwicklungen, die am Energiecampus in Nürnberg gefördert werden.

In bewährter Weise sorgt Thomas Föckersperger von Radio ISW als erfahrener Moderator wieder dafür, dass jeder Teilnehmer seine Ideen und Ansichten einbringen kann und selbst neue Erkenntnisse aus dem Forum mitnimmt. Besonders wichtig: keiner der Diskutanten soll in politische Phrasen abrutschen.

Nicht zuletzt sollen die Gäste durch die neuen Medien auf eine noch nie dagewesene Art und Weise in die Veranstaltung eingebunden werden. „Die Abstimmung per TED-Gerät hat beim letzten Mal das Publikum begeistert und wichtige Erkenntnisse über die Meinung der Teilnehmer beigesteuert. Diese Möglichkeit werden wir bei unserer zweiten Veranstaltung weiter nutzen und ausbauen“, so Martin Huber.
 

Hintergrund:

Die Veranstaltung am 3. November bildet die zweite Veranstaltung der Veranstaltungsreihe unter der Überschrift „Treffpunkt Tacheles – das Bürgerforum von Dr. Martin Huber, MdL“. Der CSU-Landtagsabgeordnete möchte zu unterschiedlichsten Themen, die die Menschen in den Landkreisen Altötting und Mühldorf interessieren ins Gespräch kommen. Wichtig sei ihm dabei, nicht in den üblichen politischen Floskeln zu diskutieren, sondern das offene und ehrliche Gespräch mit den Menschen. Martin Huber lädt zugleich alle Bürgerinnen und Bürger ein, eigene Themen zu setzen. Er sei offen für alle Vorschläge, denn was die Menschen bewege sei auch das, worum sich die Politik kümmern müsse.


Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de