Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Flächensparen durch Stärkung der Ortszentren – Bayerische Staatsregierung legt Förderprogramm auf

21.08.2018
Adolf Riess  / pixelio.de
Adolf Riess / pixelio.de


Zu den geeigneten Maßnahmen gegen zunehmenden Flächenverbrauch zählt die Nutzung von Brachflächen und die Entwicklung von Flächen im Innenbereich. Die Bayerische Staatsregierung nimmt sich dieser Forderung von Landtagsabgeordnetem Martin Huber jetzt mit einem eigenen Förderprogramm an.

„Unsere Städte und Gemeinden leben von der Weiterentwicklung ihrer Flächen. Das muss nicht immer nur im Außenbereich geschehen! Deshalb freue ich mich über das Förderprogramm für die kommunale Innentwicklung.“, erklärt Abgeordneter Martin Huber, der sich auch in seiner Aufgabe als Landesvorsitzender des Arbeitskreises Umwelt und Landesentwicklung (AKU) der CSU für ein stärkeres Flächenmanagement und Flächensparen einsetzt.

Es sei notwendig, die bayerische Natur und Landschaft zu erhalten und nicht immer neue Baugebiete im Außenbereich auszuweisen. Gleichzeitig dürfe die positive wirtschaftliche Entwicklung und der Erfolg der Kommunen nicht ausgebremst werden. Gerade deshalb sei die Nutzung von Brachflächen und Weiterentwicklung der Ortskerne so wichtig.

„Das Förderprogramm zur Erfassung von Innenentwicklungspotenzialen zeigt, dass sich die Bayerische Staatsregierung um das Anliegen des Flächensparens annimmt. Ich hoffe, dass die Kommunen von diesem Förderprogramm Gebrauch machen und bald weitere Ortskerne neu aufblühen.“, so Huber.

Das Förderprogramm startet im Jahr 2019 und dient zunächst zur Erfassung der innerörtlichen Baulücken, Brachen, minder genutzten Bauflächen und Leerständen in einer Flächenmanagement-Datenbank. In einem zweiten Schritt sollen strategische Konzepte und Maßnahmen zur Nutzung der erfassten Flächen entwickelt werden.


Bild: Adolf Riess  / pixelio.de

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de