Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Gesundheitsversorgung Top-Thema für Bürger in Altötting – Fast 550 Menschen beteiligen sich an Befragung von Landtagsabgeordnetem Martin Huber

14.06.2018
Ergebnisse der Bürgerbefragung von Dr. Martin Huber, MdL
Ergebnisse der Bürgerbefragung von Dr. Martin Huber, MdL

Im Vergleich mit anderen aktuellen Themen ist den Bürgerinnen und Bürgern in Altötting die Gesundheitsversorgung besonders wichtig. Dies hat eine Befragung von Landtagsabgeordnetem Dr. Martin Huber im Landkreis Altötting ergeben. Mit fast 550 Antworten sind die Erwartungen der Beteiligung bei weitem übertroffen.

„Mich interessiert, was die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Altötting bewegt. Die Antworten, die ich auf meine Bürgerbefragung erhalten habe, geben einen hervorragenden Einblick in die Einstellung der Bürgerinnen und Bürger. Es freut mich sehr, dass sich so viele beteiligt haben und unverblümt aufgeschrieben haben, was ihnen besonders am Herzen liegt. So können wir gemeinsam die Region weiter voranbringen.“, so Landtagsabgeordneter Dr. Martin Huber.

Zunächst konnten die Bürger ankreuzen, welche Themen ihnen besonders am Herzen liegen. Mehrere Antworten waren möglich. So kreuzten bei dieser Frage mit Abstand die meisten, nämlich 384 Bürger „sozialer und gesellschaftlicher Zusammenhalt“ an, dicht gefolgt von „Umwelt und Nachhaltigkeit“ (370) und „Schule, Bildung“ (354) sowie „Infrastruktur“ (319) an. 174 Bürgerinnen und Bürger war die „Kinderbetreuung“ persönlich wichtig, auf den weiteren Plätzen folgten die Themen „Tourismus und Entwicklung der Wirtschaft“ (158), „Landwirtschaft“ (166) und „Kunst und Kultur“ (91).

Interessant sind auch die Ergebnisse zur „Wichtigkeit“ von bestimmten Themen im Vergleich. Hier waren die Bürger aufgerufen, Noten zu vergeben. Die Note 1, also „sehr wichtig“ gaben die allermeisten Menschen der „Gesundheitsversorgung“. Themen wie Digitalisierung, Verbesserung der Pflegesituation, Stärkung des Ehrenamtes, Steigerung des Sicherheitsgefühls und Wohnungsbau folgen auf den weiteren Plätzen. Als „sehr wichtig“ bezeichneten die Gesundheitsversorgung 314 Bürgerinnen und Bürger. Die Verbesserung der Pflegesituation ist für 201 Bürgerinnen und Bürger besonders wichtig. So kann man feststellen, dass Gesundheit und Pflege die bestimmenden Themen für die Menschen im Landkreis sind.

In die politische Entscheidungsfindung gut eingebunden fühlen sich nur 13 Prozent der Bürger. Fast 50 Prozent kreuzten hier „teilweise“ an und 41 Prozent sind mit ihrer Einbindung in die politische Entscheidungsfindung nicht zufrieden.

In Bezug auf wirtschaftliche Belange und Umweltschutzfragen waren die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, zu vergleichen. Für die Mehrheit von 45 Prozent sind Umweltschutzbelange und wirtschaftliche Belange gleich wichtig. Für 41 Prozent ist der Umweltschutz wichtiger und nur 14 Prozent sagen, Wirtschaft sei wichtiger als Umweltschutz.

„Sehr aufschlussreich waren auch die Antworten, die die Bürgerinnen und Bürger mir auf offene Fragen gegeben haben. Auf die Frage, welche politischen Projekte im Landkreis Altötting schnell angegangen werden sollten, gaben die Bürger vielfältige Antworten von der Fertigstellung der A 94 bis hin zur Einführung der App „Mobile Retter“ im Landkreis. Konkrete Fragen und Anliegen werde ich selbstverständlich weiterverfolgen.“, so Huber.

Auf die Frage danach, wie die „bayerische Leitkultur“ definiert würde, antworteten viele Bürger mit „Heimat“, „Tradition“, „Vereine“, „christliche Werte“ oder „Schutz der Umwelt“.

„Bei der Frage nach der bayerischen Leitkultur kam die Antwort „Christliche Werte“ oft in Zusammenhang mit „Umwelt- und Naturschutz“. Diese zwei Themen bleiben bestimmend für meine weitere politische Arbeit. Für die vielen Antworten und Anregungen, die die Bürgerinnen und Bürger mir in meiner Befragung mitgeteilt haben, bin ich sehr dankbar.“, zeigt sich Huber zufrieden mit den Ergebnissen der Bürgerbefragung im Landkreis Altötting.

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de