Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Bayerisches Städtebauförderungsprogramm 2020 ist aufgestellt

1,59 Millionen Euro für Landkreis Altötting

10.07.2020 | Altötting/München

Altötting. Das Bayerische Städtebauförderungsprogramm 2020 ist aufgestellt. Dieses Jahr stehen rund 191 Millionen Euro für 406 Städte und Gemeinden zur Verfügung. An den Landkreis Altötting gehen davon 1,59 Millionen Euro.

Die Mittel des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms kommen insbesondere kleineren Städten und Gemeinden im ländlichen Raum zugute. „So helfen wir beispielsweise Kommunen dabei, auf Innenentwicklung zu setzen und Leerstände zu nutzen, um ihre Ortsmitten attraktiv und lebenswert zu erhalten. Unser Ziel ist es, vitale Kommunen als Ankerpunkte der Daseinsvorsorge zu sichern und zu entwickeln“, erläutert Martin Huber. 

Neben der Erhaltung und Belebung von Ortskernen ist insbesondere das Flächensparen von besonderer Bedeutung. So werden für Gemeinden, die Flächen sparen, der Fördersatz auf 80 Prozent erhöht. „Damit honorieren wir eine nachhaltige, umweltschonende Siedlungsentwicklung“, so Huber.

Gefördert werden:

 

Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen und Einzelvorhaben

Kastl, Lkr. Altötting

Ortsmitte

60.000

Tüßling

Einzelvorhaben

48.000

Winhöring

Ortsmitte

30.000

 

Förderinitiative „Innen statt Außen“

Altötting

Innen statt Außen Altsadt

912.000

Perach

Innen satt Außen IKEK-Power

336.000

Reischach

Innen statt Außen IKEK-Power

204.000

 

 

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de