Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

"Zu Gast bei Freunden"

Israelischer Generalkonsul Dr. Dan Shaham auf Einladung von MdL Dr. Martin Huber in Mühldorf und Altötting zu Gast

„Europa muss aus jetziger Situation lernen“ – Gespräch anlässlich der Sicherheitskonferenz 2016

Bundeskanzler a. D. Dr. Wolfgang Schüssel und Dr. Srgjan Kerim zu Gast

Anlässlich der Münchner Sicherheitskonferenz 2016 vom 12.-14. Februar hat der Vorsitzende der Jungen Gruppe, MdL Martin Huber gemeinsam mit dem Vorsitzenden des AK Europa der CSU-Landtagsfraktion Dr. Franz Rieger, MdL und Staatssekretär Johannes Hintersberger, MdL, Vorsitzender des AK Wehrpolitik zu einem Gespräch mit dem Bundeskanzler a. D. Dr. Wolfgang Schüssel und einem Kandidaten für das Amt des UN-Generalsekretärs, Dr. Srgjan Kerim geladen.

Jazz Woche jetzt doch live im Fernsehen!

Der BR überträgt die Internationale Jazz Woche Burghausen doch über ARDalpha im Fernsehen.

Landtagsabgeordneter Martin Huber freut sich über die Entscheidung des BR. Er hatte sich zusammen mit Staatsminister Marcel Huber bei Intendant Ulrich Wilhelm für die Übertragung eingesetzt. Auch in persönlichen Gesprächen mit dem Intendanten und mit dem Programmbeauftragten des Bayerischen Rundfunk Andreas Bönte konnten Staatsminister Marcel Huber und MdL Martin Huber erreichen, dass das Jazz-Festival auch in diesem Jahr im Fernsehen übertragen wird.

Brief an Merkel: Ohne Obergrenze ist es nicht zu schaffen!

MdL Martin Huber und 31 weitere CSU-Abgeordnete, die 2013 in das Bayerische Parlament gewählt wurden, haben sich mit einem neunseitigen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel gewandt. Tenor: „Die Zuwanderung muss begrenzt werden, sonst schaffen wir das nicht!“ Der Brief ist am Rande der Klausurtagung der CSU in Wildbad Kreuth an Kanzlerin Merkel übergeben worden.

Klimapolitik ist Friedenspolitik

MdL Martin Huber zeigt bei seiner Rede zur Klimapolitik und zu den Verhandlungen beim Weltklimagipfel in Paris Problemfelder und Lösungsansätze beim Klimawandel auf.

Hoffnung für Patienten

Bayerischer Landtag befürwortet Patientenentschädigungsfonds

Der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 19.11.2015 vom Fall des Patienten Hermann Steinauer, der durch einen Behandlungsfehler geschädigt wurde. Auf Initiative von MdL Martin Huber setzt sich der Bayerische Landtag nun für einen Patientenentschädigungsfonds ein.

Herausforderung Integration – Schaffen wir das?

Beim vierten Bürgerforum "Treffpunkt Tacheles" von Dr. Martin Huber, MdL ging es diesmal um die Herausforderung Integration und Flüchtlinge. Martin Neumeyer, der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, stellte sich den Fragen von etwa 130 Zuhörern im Hotel Zur Post.

Grund und Boden sind nicht vermehrbar - Flächenversiegelung wirksamer ausgleichen

Die Flächenversiegelung beträgt in Bayern 18 Hektar pro Tag. Neben der Vermeidung des Flächenverbrauchs sorgt der Freistaat Bayern mit der Kompensationsverordnung für einen qualitätsvollen Ausgleich. Zwei Referentinnen aus dem Bayerischen Umweltministerium stellten sich auf Einaldung von Martin Huber, MdL den Fragen von Landwirten und Bürgermeistern beim Pauli-Wirt in Mühldorf.

"Wir schaffen das!" - Schaffen wir das?

Vorurteile oder Wahrheit - Wie viel Integration können wir leisten?

Martin Huber, MdL lädt zu "Treffpunkt Tacheles" mit dem Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung, Martin Neumeyer, MdL am Samstag, 31. Oktober 2015 um 16.00 Uhr im Hotel zur Post Altötting.

Landschaft erhalten - Flächenverbrauch beschränken

MdL Martin Huber lädt zum Infogespräch über die Bayerische Kompensationsverordnung mit Fachreferentinnen aus dem Bayerischen Umweltministerium. Wie schaffen wir eine nachhaltige und qualitätvolle Sicherung unserer Böden? Welche Erfahrungen mit den Anforderungen und zur Anwendung der Kompensationsverordnung gibt es?
Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es am Montag, 12. Oktober um 19.00 Uhr beim Infogespräch von Martin Huber, MdL

Start des 10.000-Häuser-Programms - Bayern unterstützt seine Bürgerinnen und Bürger bei energetischer Gebäudesanierung

Ab dem 15.09.2015 können Bürgerinnen und Bürger Förderanträge für das 10.000-Häuser-Programm der Bayerischen Staatsregierung stellen. Anlässlich des Starts des Programms erklärten die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner und Dr. Martin Huber: „Das Förderprogramm für innovative Gebäude und Heizsysteme ist ein überaus wichtiger Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz und ein große finanzielle Hilfe für unsere Hausbesitzer.“

Dr. Martin Huber MdL

Maximilianeum
81627 München
Telefon : 089 4126 2969
Telefax : 089 4126 1969
E-Mail  : martin.huber@csu-landtag.de